Deutsches Anwalts-Rechenzentrum verdoppelt RA-MICRO Geschwindigkeit

cnh_arbeitsrecht_fachanwaelteDie Fachkanzlei CNH Anwälte in Essen ist spezialisiert auf Arbeitsrecht. Mit neun Fachanwälten und insgesamt 16 Mitarbeitern vertritt die Kanzlei Arbeitnehmer und Beamte, Betriebs- und Personalräte in allen Fragen des Arbeits- und Beamtenrechts, Betriebsverfassungs- und Personalvertretungsrechts. Als langjähriger Partner betreut die Michgehl & Partner GmbH die Kanzlei-IT von den Anwendungen RA-MICRO, Dictanet und MICROSOFT Office über die Hardware-Infrastruktur bis zu Schulung und Beratung. Im Rahmen der regelmäßigen Optimierungsberatung wurde ein Erneuerungsbedarf der zentralen Server-Infrastruktur festgestellt.

Mittlerweile fünf Jahre lang hat der Fileserver der Kanzlei gute Dienste erwiesen, begleitet vom pro-aktiven Servicemanagement durch Michgehl & Partner, um Fehler bereits im Vorfeld zu erkennen, Updates unverzüglich und automatisch vorzunehmen und eine professionelle Datensicherung zu garantieren, die sich im Notfall auch wirklich wieder herstellen lässt. „Wir waren eigentlich mit der bisherigen Anlage ganz zufrieden“, meint auch Fachanwalt Ralf Heidemann von CNH. Neben dem ausgelaufenen Hersteller-Support führte allerdings auch die allmähliche Auslastung von Arbeitsspeicher und Rechenleistung zur Entscheidung für eine Erneuerung. Weiterlesen…

 

Deutsches Anwaltsrechenzentrum ermöglicht Konzentration auf die Mandate ohne IT-Sorgen

Die FEIL RechtsanwaltsgFeilesellschaft mbH mit Sitz in Hannover vertritt bundesweit Mandanten im IT-Recht, Datenschutzrecht und IT-Vergaberecht. Rechtsanwalt und Geschäftsführer Thomas Feil hat sich in den führenden Medien einen Namen als Spezialist für die Themen Phishing und Abmahnungen gemacht. Seine Auftritte sind in den Mediatheken von ARD, NDR und Sat1 ebenso zu finden wie in Bild, Stern und Spiegel. Auf der Internetseite recht-freundlich.de bietet Rechtsanwalt Feil zudem über 4.000 Blogartikel und über 50 selbsterstellte Videos zu seinen Schwerpunktthemen an.

Im Jahr 2017 stand für die Kanzlei die Erneuerung der IT-Infrastruktur an. Der interne Fileserver war bereits über fünf Jahre lang im Einsatz und kam an seine Belastungsgrenzen. Zudem rechnete die Kanzlei in naher Zukunft mit einer dynamischen Entwicklung neu hinzukommender Mitarbeiter, die sich schlecht prognostizieren ließ. Daher war Rechtsanwalt Feil auf der Suche nach einer skalierbaren Lösung, die sich der Kanzleigröße flexibel anpasst, ohne dass Erweiterungs- oder Ersatzinvestitionen getätigt werden müssen. Bei der Recherche stieß Feil auf das Deutsche Anwaltsrechenzentrum. Weiterlesen…